Category Archives: Veranstaltung

Jahreshauptversammlung des Radsportvereins 1898 e.V. Gau-Algesheim am 14.3.2024

Im Vereinsjahr 125+1 versammelten sich über 50 Mitglieder in der Radsporthalle und folgten interessiert den vorgetragenen Berichten der einzelnen Abteilung. Vordergründig blickte die 1. Vorsitzende Christiane Schön noch einmal auf das doch so erfolgreiche und fröhliche Jubiläumsjahr zurück. Ihr Bericht geschmückt mit einer Präsentation vieler Impressionen der einzelnen Events erweckten noch einmal die schönen Erinnerungen.

Berichte aus den sportlichen Abteilungen rückten den Fokus wieder auf die eigentlichen Aufgaben des Vereins und blickten schon einmal ins neue, aktuelle Sportjahr.

Verabschiedet wurde nach der Entlastung des Vorstandes und der Ausschüsse durch die Kassenprüfer der Finanzreferent Klaus Hattemer mit einer herrlichen Laudatio von Helmut Fastner. Die anwesenden Mitglieder ernannten ihn zum Ehrenvorstandsmitglied. Mit Standing Ovation versuchten alle den Dank für seine herausragenden Leistungen auszudrücken.

Überraschungsgast Klaus Kuhn, der Präsident des Sportbundes Rheinhessen, ehrte Klaus Hattemer und Helmut Fastner für über 40 Jahre Vorstandsarbeit mit der Silbernen Ehrennadel.

Zur neuen Finanzreferentin wählten die Anwesenden einstimmig Anna Kegler und wünschten ihr viel Erfolg.

Nach der stärkenden Pause wurden traditionell einige Mitglieder geehrt. Detlef Schaubruch, ehemaliger Radballer und aktueller Hallenwart, wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft zum Ehrenmitglied ernannt und mit einem tollen Bericht von Michael Stadler, dem 2. Vorsitzenden, für sein Engagement geehrt.

Für 60 Jahre Mitgliedschaft im Radsportverein, von Hermann Schön hervorgehoben, wurden Wolfgang Schneider und Michael Peil geehrt. Mit einigen Fotos aus den guten alten Zeiten die angereiste Freundesschar unterhalten und die Erinnerungen an Radball, Trainingslager und Vorstandsarbeit erweckt.

Die wohl beachtlichste Ehrung – 75 Jahre Mitgliedschaft – erfuhr der Ehrenvorsitzende Werner Schön, seine Verdienste für diesen Verein zu Listen scheint unmöglich, der Dank vom Vorstand und den Anwesenden überbordend.

Ein kleiner Ausblick des Vorstandes zur sportlichen Ausrichtung und intensiviertem Einsatz, verbunden mit guten Wünschen für alle Mitglieder beendete den offiziellen Teil und öffnete die Zeit des gemütlichen Ausklangs dieser Mitgliederversammlung.

Rückblick Jubiläumsjahr

125 Jahre Radsportverein 1898 e.V. Gau-Algesheim  – unser Jubiläumsjahr

Solch intensive Vorbereitungszeit über 1,5 Jahre hinweg, solch gelungene Festivitäten und so schnell schon das Ende des Jubiläumsjahres im Blick.

Ehrlich gesagt, wir sind stolz auf dieses tolle Vereinsjahr. Mächtig viele helfende Hände und denkende Köpfe haben dies ermöglicht.

Unser Festausschuss als fruchtbarer Boden für alle gepflanzten Ideen, Wünsche und Pläne. Gehegt und gepflegt von vielen im Verein, Trainer, Sportler und Familien. Gedüngt von Sponsoren, gegossen von befreundeten Vereinen, unserer Stadt, der Verbandsgemeinde.

Fest verwurzelt wuchs unser Jubiläumsgarten, Pflanze für Pflanze, Event für Event.

Im Januar zum Start die Fackelwanderung, über den eigentlichen Geburtstag im Mai mit dem festlich-fröhlichen Jubiläumsempfang in der Radsporthalle.

Der Höhepunkt unser Jubiläumswochenende im Juni. Open Air auf der Schlosswiese und die Rad Zeit Reise, eine sehr kreative, kurzweilige Reise durch 125 Jahre, mit attraktiven Show Acts, dazu einer kulinarischen Gaumenfreude und das alles mit viel Unterstützung befreundeter Vereine rund um diese drei Festtage.

Es folgten 125 Kilometer Car&Bike Touren, Volksradfahren, Kreismeisterschaften, Teilnahme am Fastnachts- und Weinfestumzug, das alles gehörte, wie auch das 1. Altherrenturnier des RSV im Radball zum Jahresfestreigen.

Allen Mitwirkenden bleiben die damit verbundenen Erinnerungen hier beteiligt gewesen zu sein und dies gemeinsam geschafft zu haben.

Diesem Verein zu ehren, in dem schon so viele – so viele Jahre aktiv waren –  und zu dessen Wohl agierten.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen hier genannten, ohne jeden einzelnen von Euch wäre dies nicht möglich gewesen und hätte das Feiern auch keine solche Freude gebracht.

Lasst uns ehrenamtlich und gemeinschaftlich aktiv bleiben.

Volksradfahren am 10.09.2023

47.Volksradfahren 10.09.2023

Bereits zum allgemeinen Dienstbeginn um 8 Uhr herrscht am Sonntagmorgen ein munteres Gewusel in und um die Radsporthalle.

Kaffee für die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr wurde gekocht, Brötchen für den Rastplatz in der Natur belegt, Getränkewagen aufgebaut und bestückt, Stühle für die Kath. Kirchenmusik unter den Pavillon gestellt, Bon´s an die Helfer des DRK verteilt, Beschallungsanlage aufgebaut und Mikrofon getestet, Kuchen werden von den Spendern gebrach und aufgeschnitten, Schilder der Straßensperrung ausgerichtet, die Küche bereite die begehrte Erbsensuppe zu, der Grillwagen wird bestückt.

Ab 9 Uhr kommen die ersten Radler zur Anmeldung, welche von der ersten Beigeordneten Ulrike Theis herzlich begrüßt und um halb zehn im Jubiläumsjahr des RSV, mit einem lauten Stratklatsch auf die gut ausgeschilderte 26 km Strecke geschickt werden.

Insgesamt starten bis 12 Uhr über 300 Radler, was den RSV sehr freut, da diese Zahl ein deutliches Plus gegenüber 2022 bedeutet und alle Helfer motiviert.

Weitere Gäste besuchen den RSV zum Essen + Trinken und um den Frühschoppen mit der KKM zu genießen. Das Team um die beiden Jugendreferentinnen bieten einige Mitmachaktionen und Kinderschminken an.

Lediglich die Hüpfburg wird dank der tollen Temperaturen doch nicht so sehr genutzt.

Der RSV dankt allen Gästen für die Unterstützung und besonders den Helfern in und um die Halle, auf der Strecke, am Rastplatz in der Natur, hier werden die gekühlten Getränke und der freundliche Service besonders genutzt.

Um 13 Uhr zeichnen Ulrike Theis, Benno Neuhaus und Jürgen Weis, die Größte Gruppe der Stadt -die Treue Eue-, die größte Gruppe der VG -Realschule plus- und den größten Jahrgang mit den vorbereiteten Gutscheinen (im Wert von jeweils 70 €) aus.

Alle genießen ein gemütliches Beisammensein während die Musik beschwingt aufspielt. Bis 17 Uhr packen die Helfer nochmals kräftig mit an und schon ist fast alles wieder aufgeräumt. Zufrieden blicken alle auf diesen schönen Tag.

1 2 3 13